Bildungsunterschiede dürfen sich durch die Corona-Zeit nicht verfestigen

Veröffentlicht am 17.06.2020 in Allgemein

Ob an der Tafel oder im digitalen Klassenzimmer, das neue Schuljahr muss gut vorbereitet werden.

Bestehende Bildungsunterschiede dürfen sich durch die Corona-Zeit nicht verfestigen oder gar vertiefen. Corona darf die Bildungsbiografien der Kinder nicht negativ beeinflussen.

Deswegen haben wir heute einen Antrag beraten, der für Unterstützung der Lehrkräfte und digitale Ausstattungen für Schüler und Unterrichtsräume sorgt.

Foto: Nancy Stoffregen