Entwurf der Schulentwicklungsplanung

Veröffentlicht am 20.05.2022 in Allgemein

Katja Poschmann mit Bürgermeister Ralf Tebling vor der Oberschule Premnitz

Der Landkreis Havelland hat den neuen Entwurf zur Schulentwicklungs­planung für die Jahre 2022/23 bis 2026/27 veröffentlicht. Die Gemeinden sind nun gebeten, dazu Stellung zu nehmen. Für die Stadt Premnitz sieht der Entwurf vor, die Oberschule in Premnitz in eine Gesamtschule umzuwandeln und gleichzeitig die Kapazität auf 4 Züge zu erhöhen.

 

Katja Poschmann (SPD), direkt gewählte Landtagsabgebordnete im Westhavelland und Vorsitzende der SVV in Premnitz, freut sich über diese gute Nachricht: „Die Schülerzahlen im Westhavelland wachsen stetig an. Es ist wichtig, dass wir unseren Kindern alle Bildungswege offenhalten können und auch entsprechende Platzangebote haben.“ In den letzten Jahren hat sich die Entwicklung eindeutig abgezeichnet. Die Nachfrage an der Bürgelschule in Rathenow wurde immer größer.

 

Auch aus Premnitz pendeln viele Schülerinnen und Schüler täglich an die Gesamtschule. Bürgermeister Ralf Tebling (SPD): „Platz für eine eventuelle Erweiterung der jetzigen Oberschule ist vorhanden. ÖPNV und SPNV starten und enden vor der Haustür. Den Schülerinnen und Schülern würden zudem moderne und große Sportanlagen zur Verfügung stehen. Der Kreis­tag Havelland würde sich im Falle einer Entscheidung für Premnitz zudem für einen verlässlichen und solventen Partner entscheiden. Also viele Gründe, die für eine Gesamtschule in Premnitz sprechen. Die Stadt wird im Benehmensverfahren natürlich eine positive Stellungnahme abgeben wollen.“

 

Als SPD haben wir schon seit dem Jahr 2019 auf die wachsenden Schülerzahlen hingewiesen und auf den Standort Premnitz für eine weitere Gesamtschule im Westhavelland aufmerksam gemacht. Katja Poschmann: „Das ist nach wie vor ein guter Vorschlag, der auch von der Landkreisver­waltung priorisiert wird. Es ist wichtig, auch den Schülerinnen und Schülern aus Rhinow oder dem Amt Nennhausen Plätze zu ermöglichen.“ Mit einem weiteren Standort in Premnitz werden hierfür notwendige Kapazitäten geschaffen. Ralf Tebling (SPD): „Mit dem jungen Stadtquartier setzen wir in Premnitz ein weiteres Signal, das wir ein sehr attraktiver Wohnort für junge Familien sind. Ich bin mir sicher, Premnitz hat das notwendige Potenzial für einen weiteren Gesamtschulstandort“.

 
 

Mein Wahlkreisbüro

 

Mein Wahlkreisbüro ist unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen:

 

Büroleiterin:

Gesine Reichel

 

Email:

buero.katja.poschmann@mdl.brandenburg.de

katja.poschmann@spd-fraktion.brandenburg.de

 

Adresse Landtagsbüro:

Alter Markt 1, 14467 Potsdam

Telefon: 0331 / 966 1361 

 

Adresse Wahlkreisbüro:

Berliner Straße 3a, 14712 Rathenow

Telefon: 03385 / 51 92 700

 

Öffnungszeiten:

Montag von 11 - 16 Uhr

Freitag von 9 - 13 Uhr

Ansonsten gerne telefonisch oder per E-Mail.