Pressemitteilung: Die Grundrente kommt.

Veröffentlicht am 03.07.2020 in Allgemein

Der Bundestag hat am 02.07.2020 die Einführung der Grundrente beschlossen. Dem hartnäckigen Einsatz der SPD ist es zu verdanken, dass ab 01. Januar 2021 alle eine höhere Rente erhalten, die zwar Jahrzehnte viel geleistet haben, aber immer zu wenig Lohn erhalten haben. Möglich macht das die Einführung der Grundrente, die im Koalitionsvertrag immer fest verabredet war. Die Diskussionen der letzten Monate sind nun endlich beendet. Lange wurde versucht die Einführung der Grundrente zu verhindern. Aber die Argumente für eine solche Leistung waren immer die überzeugenderen. „Darüber werden sich viele Menschen freuen. Unter denjenigen, die von dieser neuen Leistung profitieren, werden viele Frauen und Ostdeutsche sein“, sagt die SPD-Landtagsabgeordnete Katja Poschmann. „Die Lebensleistung vieler Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wird damit endlich anerkannt. Sie erhalten den Respekt, den sie sich verdient haben.“

Ab dem 1. Januar 2021 erhalten Menschen, die mindestens 33 Jahre gearbeitet, Kinder erzogen und Angehörige gepflegt haben, aber im Durchschnitt wenig verdienten eine höhere Rente. Sie können bis zu 404,86 Euro zur bisherigen Rente dazubekommen. Ob ein Anspruch auf Grundrente besteht, wird automatisch geprüft. Ein Antrag ist nicht erforderlich. „Das sind gute Nachrichten für viele Menschen, freut sich Frau Poschmann.