SPD Wustermark zum Tag der Befreiung 8. Mai 2020

Veröffentlicht am 08.05.2020 in Kommunalpolitik

Heute vor 75 Jahren endete der 2. Weltkrieg. Wir sagen nie wieder. Nie wieder ein Krieg und eine Gesellschaftsordnung, die Millionen Menschen Tod, Vertreibung und jahrzehntelangen Schmerz brachte.

Die SPD Wustermark setzt heute mit dem Gedenken, ein Zeichen an eine lebendige Erinnerungskultur. Wir stehen für ein tolerantes und offenes Miteinander.

Nie wieder dürfen Menschen aufgrund ihrer Herkunft, Identität, Religion, Behinderung oder sexuellen Orientierung ausgegrenzt und getötet werden. Nie wieder schreiben wir auch in unserer Verfassung. Aus den Lehren dieser Gräueltaten haben wir in unserem Grundgesetz zahlreiche Schranken und Barrieren errichtet, um unsere freiheitlich demokratische Grundordnung nachhaltig zu schützen.

Dazu gehört insbesondere der Schutz aller Menschen vor staatlicher Willkür aber auch gegen Antidemokraten. Die Würde des Menschen ist unantastbar, alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich und haben ein Recht auf Leben sowie körperliche Unversehrtheit.

Es ist Aufgabe des Staates diese Rechte auch gegen rechte Antidemokraten zu wahren.

75 Jahre Frieden in Europa sind das Ergebnis unserer lebendigen Demokratie.

 

 

 

 
 

Homepage SPD Havelland