23.10.2020 in Allgemein

Aktueller Hinweis - Havelland - 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner über 35

 

Die 7-Tage-Inzidenz (pro 100.000 Einwohner) ist im Landkreis Havelland am Freitag, den 23.10.2020 auf über 35 gestiegen. 

 

22.10.2020 in Allgemein

Landesregierung stellt soziale Fragen in den Mittelpunkt des digitalen Wandels

 

Die Landesregierung setzt in der Digitalpolitik auf gesellschaftlichen Zusammenhalt und soziales Miteinander. Der Beauftragte für Digitalisierung, Staatssekretär Benjamin Grimm, sagte heute auf der Konferenz „Digitale Transformation“ des Vereins Pro Brandenburg in der brandenburgischen Landesvertretung in Berlin: „Digitalisierung findet statt, sie ist für jeden und jede längst Teil der Realität, ob im persönlichen Alltag oder der Arbeitswelt. Wir wollen diesen Prozess aber nicht von der Seitenlinie aus beobachten, sondern ihn aktiv gestalten und vorantreiben. Das heißt, die Chancen und Potenziale, die die Digitalisierung für alle bereithält, stärker in den Vordergrund zu stellen. Ein sozial ausgerichteter digitaler Wandel ist unser Ziel und Anspruch.

 

22.10.2020 in Allgemein

Überbrückungshilfe II

 

Kleine und mittelständische Unternehmen sowie Solo-Selbstständige und Freiberufler können seit gestern wieder Überbrückungshilfen beantragen.

Das Programm wurde erweitert und unterstützt die Betroffenen durch Zuschüsse zu den betrieblichen Fixkosten.

 

Die Anträge können von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, vereidigten Buchprüfern oder Rechtsanwälten, für den Zeitraum September bis Dezember 2020, gestellt werden.

Über folgendes Portal können die Anträge online gestellt werden:

 

www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de.

 

Eckpunkte und Vollzugshinweise

Corona-bedingte Auflagen und Schließungen haben in vielen Branchen zu Umsatzeinbußen geführt. Hier setzt die Überbrückungshilfe an.

Sie ist ein branchenübergreifendes Zuschussprogramm für den Mittelstand mit einem Gesamtvolumen von 24,6 Milliarden Euro.

 

Wer ist antragsberechtigt?

1. Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen

Kleine und mittelständische Unternehmen, die die verschiedenen Förderbedingungen erfüllen, etwa zur Unternehmensgröße und zu Umsatzrückgängen

2. Selbstständige

Soloselbstständige und selbstständige Angehörige der freien Berufe im Haupterwerb

3. Gemeinnützige Unternehmen und Organisationen

Gemeinnützige Einrichtungen, unabhängig von ihrer Rechtsform, die dauerhaft wirtschaftlich am Markt tätig sind

 

Anträge für die Überbrückungshilfe II können ab sofort gestellt werden

Die Überbrückungshilfe II umfasst die Fördermonate September bis Dezember 2020.

Anträge für diesen Zeitraum können ab sofort gestellt werden.

Die Antragsfrist endet am 31. Dezember 2020.

 

Alle Fragen und Antworten zum Programm finden Sie hier:

 

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Redaktion/DE/FAQ/FAQs/faq-liste-02.html?cms_artId=1880056

 

20.10.2020 in Allgemein

Klare Corona-Regeln bei deutlich steigenden Infektionszahlen

 

Die Corona-Neuinfektionen steigen in ganz Deutschland drastisch an. In Brandenburg liegen die aktuellen Corona-Zahlen bereits auf dem Niveau der ersten Welle im Frühjahr. Um die Infektionsdynamik unter Kontrolle behalten und eine zweite flächendeckende Schließung von Kitas, Schulen und Wirtschaftsbereichen verhindern zu können, sind jetzt weitere Infektionsschutzmaßnahmen notwendig. Das Kabinett hat deshalb heute – unter Berücksichtigung des Beschlusses der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 14. Oktober – die landesweit geltende SARS-CoV-2-Umgangsverordnung mit klaren Regeln bei deutlich steigenden Infektionszahlen ergänzt.

 

Das betrifft insbesondere die Zahl von Teilnehmenden bei Veranstaltungen und privaten Feiern, den Alkoholausschank in Gaststätten sowie eine erweiterte Maskenpflicht und Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum, wenn der Inzidenzwert von 35 beziehungsweise 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschritten wird. Die neuen Regeln sollen bereits am Mittwoch, den 21. Oktober, in Kraft treten und bis zum 30. November 2020 gelten.

 

Mit dieser Änderungsverordnung schafft Brandenburg auch das Beherbergungsverbot für Gäste aus innerdeutschen Corona-Risikogebieten ab. Damit wird der Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Berlin-Brandenburg vom 16. Oktober entsprochen.

 

 

19.10.2020 in Allgemein

Statement nach dem Kabinett: Neue Verordnung zum Umgang mit der Corona-Pandemie

 

 

Das Kabinett berät am (morgigen) Dienstag erneut über notwendige Schritte zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. Dazu soll die Umgangsverordnung entsprechend der Vereinbarung der Ministerpräsidenten mit der Bundesregierung vom vergangenen Mittwoch aktualisiert werden.

Die konkreten Änderungen stellt Ministerpräsident Dietmar Woidke vor.

 

Wann: Dienstag, 20. Oktober, 14.30 Uhr 

Wo: Pressefoyer Blaue Wand, Staatskanzlei, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam

 

Hinweise:

Vor, während und nach der Pressekonferenz sind die nötigen Abstandsregeln einzuhalten, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Zugelassen sind ausschließlich Medienvertreter.

Fotografen und Kamerateams werden gebeten, sich untereinander abzustimmen und Pools zu bilden, um die Zahl der anwesenden Personen zu reduzieren.

 

Die Pressestatements werden in Gebärdensprache gedolmetscht.

 

Live-Übertragungen: RBB auf rbb24.de; Staatskanzlei auf Twitter